Mitgliederversammlung
Geschrieben von Ursula Jarré   
Mittwoch, 3. Mai 2017

Mitgliederversammlung im GGC

Die diesjährige Mitgliederversammlung des Grün-Gold-Club Bremen e.V. fand am 02. Mai 2017 in den Clubräumen in Oberneuland statt. Erfreulicherweise hatten auch einige jugendliche Mitglieder den Weg dorthin gefunden, was vom 1. Vorsitzenden Jens Steinmann sehr begrüßt wurde. Auch Uta Albanese und Angelo Adler waren gekommen und konnten sich so u. a. anhören, was für hervorragende Arbeit sie im vergangenen Jahr geleistet haben, als die Erfolge der Formationen und Einzelkämpfer aufgezählt wurden.

Jens Steinmann begrüßte zunächst die Anwesenden, stellte fest, daß die Einladung zur MGV fristgerecht erfolgte und somit die Versammlung beschlußfähig sei. Die Mitgliederzahlen sind ziemlich konstant bei 500, aktuell sind es 510. Er bedankte sich ausdrücklich bei allen Trainern, Latein und Standard, für die hervorragende Arbeit, die sich u. a. in den Erfolgen des A-Teams (5 x in Folge Weltmeister, 10 x in Folge Deutsche Meister, gab es so vorher noch nie) sowie auch des B-Teams, das seit 14 Jahren ununterbrochen in der 1. Bundesliga tanzt und bei Deutschen Meisterschaften bis auf eine Ausnahme immer im Finale war, darstellt. Aber auch im Einzeltanzen gab es herausragende Erfolge zu verzeichnen. Ein besonderer Dank ging noch mal an Peter Beinhauer, der Ende 2016 „in Pension“ gegangen ist nach über 30 Jahren als Clubtrainer. Mit Michael Wenger wurde ein Nachfolger gefunden, der mit großer Motivation ans Werk gegangen ist und diese Motivation auch auf die Paare in allen Altersklassen übertragen konnte, was sich bereits in den Ergebnissen ausgewirkt hat.

Malte Domsky, 2. Vorsitzender und u. a. zuständig für die Großveranstaltungen, bedankte sich für die Unterstützung bei der Organisation, ohne die natürlich diese Events nicht durchgeführt werden können. Er dankte seinem Presseteam für die geleistete Arbeit und gab noch einige Statistikzahlen zum Bekanntheitsgrad des GGC durch die Internet-Medien bekannt: es gab 2016 2000 neue Fans bei Facebook, die Altersgruppe 18 – 24 ist dabei stark vertreten, hauptsächlich sind es weibliche Fans. Auch weltweit ist der GGC über seine Homepage bekannt, hier hat sich die Zahl um 100.000 auf 345.590 Besucher gesteigert.

Frank Brakebusch, ebenfalls 2. Vorsitzender und zuständig für das Clubhaus ONL und alles, was dazu gehört, konnte berichten, daß es zum Glück in 2016 keine größeren Reparaturen gab und sich somit die Kosten im normalen Rahmen bewegten. Dank einer Initiative von Standard-Sportwart Wolfgang Ahlrichs wurden in diversen Heizkörpern Thermostate eingebaut, um die Energiekosten zu senken.

Beide Sportwarte – Wolfgang Ahlrichs für Standard und Volker Behrens für Latein – konnten von den Erfolgen der Paare und Formationen berichten. Die Standardformation schloß die Saison mit einem dritten Platz im letzten Turnier ab, insgesamt Rang vier der Tabelle. Das C-Team hat sich mit einem zweiten Tabellenplatz für das Relegationsturnier zur 2. Bundesliga am 13. Mai in Bocholt qualifiziert. Die Einzelkämpfer in Standard und Latein konnten ebenfalls große Erfolge bei Landes- und Deutschen Meisterschaften erzielen und waren auch auf internationalem Parkett sehr erfolgreich.

Jugendwart Sebastian Mayer bedankte sich ebenfalls für die Arbeit der Trainer im Jugendbereich, die zu großen Erfolgen beim Nachwuchs geführt haben. So stellte der GGC bei der Deutschen Meisterschaft Jugend A-Latein 10 % der angetretenen Paare, drei Paare erreichten das Semifinale in ihrem ersten Jahr in dieser Altersgruppe. In der Jun. II kamen ebenfalls drei Paare bis ins Semifinale, beim Deutschland Pokal Jun. I erreichten Daniel Pastuchow und Luna Maria Albanese sogar das Finale und wurden Dritte. Zum Bericht des Jugendwarts wurde durch Jens Steinmann noch einmal ausdrücklich erwähnt, daß gerade in dieser Altersgruppe den Eltern der Aktiven sehr zu danken ist, denn ohne sie kämen sie weder zum Training noch zum Turnier.

Schatzmeister Werner Deichert faßte sich kurz: leider ist als Ergebnis ein Verlust zu vermelden, der sich z. T. daraus ergab, daß zugesagte Zuschüsse nicht rechtzeitig gezahlt wurden.

Schriftführerin Patrizia Corallo bedankte sich für die gute Zusammenarbeit bei ihren Vorstandskollegen.

Nach der Entlastung von Schatzmeister und Vorstand durch die Rechnungsprüfer fanden die Neuwahlen statt. Hier sind die „Alten“ auch die Neuen. Einzig im Jugendbereich gab es keine Bestätigung für einen Jugendwart/in, da Sebastian Mayer nicht wieder kandidieren will und sich bis jetzt kein Nachfolger finden ließ und noch keine Jugendversammlung stattfand. Er hat sich jedoch bereit erklärt, das Amt kommissarisch bis zu einem Wechsel weiter zu führen.

Der Vorstand:
1. Vorsitzender: Jens Steinmann
2. Vorsitzender: Frank Brakebusch
2. Vorsitzender: Malte Domsky
Sportwart Standard: Wolfgang Ahlrichs
Sportwart Latein: Volker Behrens
Schatzmeister: Werner Deichert
Schriftführer: Patrizia Corallo

Rechnungsprüfer:
Melanie Flegel
Kai Widhalm