Aus gegebenem Anlass …

Liebe Interessierte an unserem schönen Sport, dem Formations- Tanzsport.

Viele erfreuen sich an den Emotionen, die insbesondere bei Deutschen Meisterschaften ausgelöst werden und haben ihren eigenen Blick auf das Geschehen auf dem Parkett. Und eine eigene Meinung zu jeder Leistung, die gezeigt wird.  Und das ist auch gut so! Davon lebt unser Sport.

Tausende Besucher in Braunschweig haben uns dies wieder gezeigt! Danke dafür.

Wir sind aber nicht bei einer TV Schau mit Publikumsvoting  à la Let´s Dance unterwegs. Sondern in einem knallharten Wettkampf im organisierten Sport unter dem Dach des DTV und des DOSB mit klar definierten Regeln!

Alle Beteiligten akzeptieren diese Regeln, ansonsten wären sie gar nicht am Start! Zur Bewertung: Über ein aufwändiges Losverfahren stehen/ sitzen 12 sehr gut ausgebildete WertungsrichterInnen an der Tanzfläche, deren Aufgabe es ist, in vier verschiedenen Wertungsgebieten nach einem Punktesystem jede Formation absolut, ohne Vergleich zu den anderen Formationen, zu bewerten!

Wenn wir anfangen diese abgegebenen Wertungen nicht mehr zu akzeptieren, können wir meiner Meinung nach den gesamten Formationssport am besten aufgeben.

Vielleicht hat ja ein privater TV-Sender Interesse, ein solches Format mit Publikumsvoting aufzulegen. Dann wären wir im vorabendlichen Fernsehprogramm vielleicht für 2 Jahre im Fokus der Öffentlichkeit und danach gibt es unseren Sport nicht mehr!

So lange ich 1. Vorsitzender des GGC Bremen bin, werden wir die Urteile der WertungsrichterInnen national wie international akzeptieren, auch wenn diese uns nicht gefallen.

Der schlimmste Fehler, den wir unserem Sport antun können, ist es damit anzufangen unserem System nicht mehr zu vertrauen und z.B. aus geschlossenen Tagungen angepasste, persönlich geäußerte Meinungen von Spitzenfunktionären zu veröffentlichen, um dadurch erhoffte Vorteile zu erwarten.

Nach dem Motto – Wenn ich die Wahrheit anpasse habe ich Vorteile beim nächsten Wettkampf?

Ich habe aus den Worten des Funktionärs verstanden, dass auch im Ligabetrieb der nächsten Saison bestimmt wieder spannende Wettkämpfe zu erwarten sind! Und damit hat er bestimmt Recht!

Wir freuen uns sehr über den hart erkämpften 14. Deutschen Meistertitel unseres A-Teams und wir freuen uns auch auf die folgenden, hoffentlich weiterhin fairen Wettbewerbe, national wie international nach unseren aufgestellten Regeln der Bewertung und auch der Fairness!

Auf geht´s am 2.12.2018 zur WM nach China, wir freuen uns über die Qualifikation des 1. TSZ Velbert und gratulieren dazu sehr herzlich! Und wir freuen uns auch sehr, dass es möglich wird, dass der Deutsche Vizemeister eine unerwartete Bezuschussung für die Reise nach China erhält. Danke an das Präsidium des DTV!

Liebe Grüße an jeden der das liest

Euer/ Ihr

Jens Steinmann

 

ZITAT FB Seite des 1. TSZ Velbert vom 11.11.2018 17:15 Uhr:

Quote:

+++ VIZEMEISTER 2018 +++

+++ DTV BEZUSCHUSST WM-REISE +++

Mit sehr gemischten Gefühlen ist unser A-Team nun auf dem Rückweg von der diesjährigen Deutschen Meisterschaft in Braunschweig. Das emotionale Erlebnis, eine komplette Halle berührt zu haben und nach einem schon rundum perfekten Turniertag ein unfassbares Gänsehaut-Finale zu tanzen, wird uns niemand nehmen können.

Die Enttäuschung über die sehr knappe Wertung hinter dem Abonnement-Sieger aus Bremen, der an diesem Tag deutliche Schwächen zeigte, war nachvollziehbar natürlich dementsprechend sehr groß.

DASS DIESES ERGEBNIS DURCHAUS HÄTTE ANDERS AUSGEHEN KÖNNEN, WURDE DER TRAINERIN ASTRID KALLRATH HEUTE MORGEN BEI DER BUNDESLIGAVERSAMMLUNG AUCH VON BUNDESSPORTWART MICHAEL EICHERT IN SEINEM RESUMÉ ZUR DM ATTESTIERT.  Zu unserer großen Freude verkündete er im Anschluß daran, daß der DTV unser Team auf unserer WM-Reise nach China mit einem Teilbetrag finanziell unterstützen wird.

Ein Riesendank dafür vom gesamten Verein!!!

unquote

Von der FB Seite des Trainers Stefan Runge, 1. TSZ Velbert

Gedankenverloren und fast sprachlos. Alles, was wir einem Team mitgeben können, hat diese wundervolle Mannschaft gestern umgesetzt. Es war ein tolles Turnier und ein unvergesslicher Tag. Danke an dieses Publikum, ihr wart Alles wert. Und Buhrufe gelten niemals einem Team, sondern der, und ich sage wie es ist unzureichenden Leistung der Wertungsrichter. . Bitte auch im Nachhinein so etwas nicht verdrehen. Wir haben Respekt vor allen Leistungen, aber gestern waren wir einfach das beste Team. So ist es und so bleibt es!!!!!!

Love u all. Bester Tag nach 21 Jahren des Trainerseins. Ihr habt ALLES richtig gemacht. Die Fehler habt weder Ihr, noch andere Teams gemacht, sondern UNPARTEIISCHE. #einmal