Von Erfolg zu Erfolg – GGC-Paare unterwegs

Die Erfolgsserie reißt nicht ab …

 

In Wien fanden die 25. Austrian Open mit Turnieren diverser Start- und Altersklassen statt und unsere Paare waren einmal mehr vorn dabei:

Beim WDSF World Open Adult Latin konnten Timur Imametdinov und Nina Bezzubova einen weiteren Sieg einheimsen. Sie gewannen souverän im Feld der 83 Paare. Zsolt Sándor Cseke und Malika Dzumaeva kamen bis ins Semifinale und verfehlten mit dem achten Rang nur knapp den Einzug ins Finale.

Bei den WDSF Rising Stars Latin konnten Erik Wittenbeck und Andrea Fagin bis ins Finale vortanzen und belegten einen hervorragenden vierten Platz unter 45 Paaren. Bei den WDSF Youth Latin verpaßten Eddi Neufert und Nastasja Golant mit dem siebten Platz nur äußerst knapp den Einzug ins Finale. Erik und Andrea – sie sind Doppelstarter Jugend und Hauptgruppe – konnten hier immerhin das Semifinale erreichen. 71 Paare waren am Start.

Auch der jugendliche Nachwuchs war in Wien äußerst erfolgreich: Bei den WDSF Junior Open Latin schafften Fabian Glatz und Delia Breitmaier mit dem dritten Platz den Sprung aufs Treppchen und damit ein sensationelles Ergebnis. 65 Paare waren hier angetreten.

Die Senioren des GGC hatten keinen so weiten Weg: sie fuhren nach Ahrensburg, um am Turnier um den Schloßpokal teilzunehmen. In der Sen. IV-Standard waren 11 Paare angetreten. Beide GGC-Paare erreichten das Finale, Bozenna und Woitek Polus wurden Vierte, Heidi und Carsten Kanning Sechste.