Gemischte Ergebnisse in Solingen, Nienburg und Glinde

Timur Imametdinov und Nina Bezzubova haben beim DTV-Ranglistenturnier der HGr. S-Latein in Glinde den zweiten Platz belegt hinter den amtierenden Deutschen Meistern Balan/Moshenska. Das war nicht unerwartet, jedoch gelang es Timur und Nina – trotz eines grippalen Infekts von Nina und nervenaufreibender Anfahrt mit 2 Stunden Stau auf der Autobahn – den Dauerkonkurrenten die Rumba und noch einige Einser in den übrigen Tänzen abzunehmen.

Das Viertelfinale unter 102 Paaren der Rangliste Sen. III S-Standard in Glinde konnten Dirk und Martina Bendrin erreichen; sie belegten den 22. Platz.

E-Team

Während unser A-Team eine herbe, wenn auch knappe Niederlage in der 1. BL Latein in Solingen einstecken mußte, konnten in Nienburg unser E-Team das Auftaktturnier der Landesliga Nord Latein A gewinnen und unser D-Team in der Oberliga ebenfalls zum Auftakt der Saison den zweiten Platz ertanzen. Die Regionalliga hat erst am 3. Februar das erste Saisonturnier in Buchholz, aber ansonsten sind die Ligen schon voll in Schwung. Auch unser Standard A-Team hatte seine Premiere in Nienburg, die jedoch leider mit dem letzten Platz endete.

Standard A-Team