Timur und Nina, Zsolt und Malika und Forma-WE neben 1. BL

Imametdinov/Bezzubova zweimal international erfolgreich.

Timur Imametdinov und Nina Bezzubova, mittlerweile Zweite der Weltrangliste,  tanzten im fernen Tokyo ein WDSF Turnier der International Open Klasse und siegten unangefochten unter 27 Paaren. Beim Grand Slam des WDSF Adult Latin Turniers in Bukarest erreichten sie den dritten Platz in einem hochklassigen Starterfeld von 84 Paaren, sie mußten sich nur ihren Dauerrivalen, dem russischen Top-Paar Tsaturyan/Gudynow sowie den amtierenden deutschen Meistern Balan/Moshenska, geschlagen geben.  Zsolt Sándor Cseke und Malika Dzumaev waren hier ebenfalls angetreten und verpaßten mit dem 27. Platz nur knapp den Einzug ins Viertelfinale.

Beim 30. Formationswochenende war nicht nur das A-Team  sehr erfolgreich: in der Regionalliga Nord Latein belegte das C-Team zum dritten Mal in Folge den zweiten Platz und hat somit gute Aussicht, sich für das Aufstiegsturnier in die 2. Bundesliga zu qualifizieren. Diese wird allerdings in der nächsten Saison etwas anders aussehen: es gibt eine Aufteilung in Nord, West und Süd und zum Abschluß – wie bisher in der Regionalliga –  ein Aufstiegsturnier der qualifizierten Mannschaften zur  1. Bundesliga (bislang stiegen die Tabellenersten und –zweiten der 2. Bundesliga direkt in die höchste Liga auf).  Das GGC-D-Team konnte seinen Heimvorteil nicht nutzen: nach einem zweiten und einem dritten Platz wurden sie in Halle 7 auf den vierten Platz gewertet, stehen aber in der Tabelle noch auf dem dritten Rang mit zwei Punkten Vorsprung auf den Tabellenvierten. Das E-Team behauptete dagegen auch im dritten Ligaturnier der Landesliga den ersten Platz und steht derzeit auch unangefochten in der Tabelle der Landesliga Nord Gruppe A auf dem ersten Platz (es gibt in dieser Liga so viele Formationen, daß man eine Aufteilung in A und B vornehmen mußte).

Regionalliga Nord Latein

  1. 1. Latin Team Kiel A 1 2 1 1 2 1 1
    2. GGC C 2 1 2 2 1 2 2
    3. TSA Creativ im GVO Oldenburg A 3 3 3 3 4 4 3
    4. Blau-Weiss Buchholz C 4 4 4 4 5 3 5 5
    5. 1. TSZ i. TK z. Hannover A 5 5 5 4 5 3 4
    ——
    6. 1 TSC Verden A 6 6 6 6 6 6 6
    7. TSC Hansa Syke 7 7 7 7 7 7 7

Oberliga Nord Latein:

  1. TSC Blau-Gold Nienburg A 1 1 1 1 1
    2. Club Saltatio Hamburg A 3 2 2 2 2
    3. TSA i. VFL Pinneberg A 4 4 3 3 3
    4. Grün-Gold-Club Bremen D 2 3 4 4 4

————–

  1. TSZ Delmenhorst A 1 1 2 1 3
    6. TSC Neumünster A 2 3 1 3 1
    7. TSC Walsrode B 3 2 3 2 2

Landesliga Nord Latein, Gruppe A:

  1. Grün-Gold-Club Bremen E 1 1 2 1 1
  2. 1. TSZ i. TK Hannover B 3 3 1 2 2
  3. 1. TSZ Nienburg A 2 2 3 4 4
  4. Team Ars Nova Verden B 5 4 4 3 3
  5. TFG Stade A 4 5 5 5 5

——————

  1. TSC Blau-Gold Nienburg B 2 3 3 1 1
  2. Blau-Weiß Buchholz D 3 1 1 4 2
  3. Blau-Weiß-Buchholz E 1 4 2 3 3
  4. TSA i. Osnabrücker TB A 4 2 4 2 4