„Held 2020“ – Sportförderung Die Sparkasse in Bremen/Sportförderung Bremen

„Held 2020“ – Initiiert durch die Sparkasse Bremen

„Sportstiftung Bremen“ fördert ebenfalls

Bei der Sparkasse Bremen sowie bei der Sportstiftung Bremen können sich Sportler über ihre Vereine um eine Förderung bewerben. Die Bewerber werden von einer unabhängigen Jury beurteilt und die Gelder entsprechend vergeben.

Unser Junioren Paar Daniel Pastuchow und Carina Fabrizius hat in diesem und in den beiden Folgejahren eine Förderung zur Unterstützung ihrer tänzerischen Karriere aus dem Projekt „Held 2020“ der Sparkasse Bremen erhalten. Und auch die Sportstiftung Bremen hat sich unsere beiden Athlete*innen für eine Zukunftsförderung ausgeguckt.

Die beiden haben 2019/20 bis zum Beginn des Corona-Lockdown viele hervorragende Erfolge in ihrer Leistungsklasse, der Jun. II B-Latein ertanzt: so wurden sie 2019 und 2020 Deutsche Vizemeister, erreichten mit dem neunten Platz das Semifinale der Weltmeisterschaft Junior Latein 2019 in Istanbul unter 74 Paaren, bei der EM 2019 in Oslo wurden sie Fünfte im Finale. Auch bei den GOC 2019 waren sie mit dem Erreichen des Viertelfinales (15.-17. Von 144) sehr erfolgreich, bei Hessen tanzt war es im Finale der vierte Platz unter 60 Paaren, beim WDSF Turnier in Kopenhagen Platz Drei. Nicht viele so junge Paare – beide sind Jahrgang 2005 – können schon auf so viele große Erfolge national und international zurückblicken. Die in diesem Jahr wegen Corona ausgefallene Weltmeisterschaft im November ist auf das gleiche Wochenende nach 2021 verschoben und wird in Armenien ausgetragen. Um hier an die bestehenden Erfolge anknüpfen zu können, erhalten die beiden die Unterstützung der Sparkasse Bremen und der Sportstiftung Bremen.

Beiden Institutionen danke wir herzlich für die Unterstützung!

An dieser Stelle darf und soll auch nicht vergessen werden, dass neben dem Einsatz der Tänzer*in und deren Eltern auch die Grün-Gold-Club Trainer einen großen Anteil am Erfolg haben. Der unermüdliche Einsatz von Roberto und Uta Albanese sowie Angelo Adler zahlt sich hier aus.