Über Uns

Der norddeutsche Traditionsverein wurde 1932 gegründet. Damals bestand er nur aus einer Hand voll Mitglieder. Der Grün-Gold-Club Bremen wuchs in den vergangenen Jahrzehnten stetig und hat heute im Schnitt 500 Mitglieder.

Im Einzeltanzen zählen etwa 90 aktive Paare zum Kader des GGC. Es trainieren und starten: Breitensportler, gleichgeschlechtliche Paare, D-Klassen-Anfänger bis zu Spitzenpaaren der S-Klasse. Zu diesem Zweck haben sie die Möglichkeit, zwei Säle im Clubhaus Oberneuland und zwei Säle im Clubhaus City in der Wandschneiderstraße zu nutzen.

Der GGC erreichte in den vergangenen Jahren zunehmend internationale Beachtung und Bedeutung- dieses besonders durch eine seiner Formationen, das A-Team, aber auch durch sehr erfolgreiche Einzelpaare.
Die Lateinformationen mit über 140 aktiven Formationstänzerinnen und -tänzern sind in der Landes-, Ober- und Regionalliga sowie in der ersten Bundesliga vertreten. Seit der Saison 2012 / 2013 gibt es auch eine Standardformation im GGC.

Mit vielen aktiven Tänzern in den Jugend-, Haupt- und Seniorenklassen ist der GGC demografisch hervorragend aufgestellt. Die Zusammenarbeit mit der „Tanzarena“ sichert den Nachwuchs und unterstützt damit die Basis für ein weiterhin erfolgreiches Bestehen des Clubgeschehens.

Trainiert werden die ca. 200 Turniertänzer von bis zu 19 Trainern inkl. Übungsleitern. Der Lateinbereich hat daran den größten Anteil.
Besonderer Respekt und Dank gehören unseren hoch geschätzten Ehrenmitgliedern Anneliese Meinen (gest. 19. Februar 2013) und Detlef Hegemann (gest. 23. 08. 2011), die sich zu ihren Lebzeiten durch unermüdlichen Einsatz für das Wohl des Clubs und des nationalen und internationalen Tanzsports über Jahrzehnte einen Platz in der GGC-Historie gesichert haben. Das Verdienst ihrer Arbeit ist ein Club, der über Dekaden hinweg erfolgreiche Paare und Strukturen aufweist und keinen Zweifel an der Bedeutung von Sportvereinen für das gesellschaftliche und kulturelle Gemeinwohl lässt. Der Wert ihres ständigen Einsatzes und ihrer Tätigkeit ist unermesslich und wird nie vergessen werden.
Thomas Friedrich ist als Ehrenmitglied mit bisher unerreichten über 150 Formationsturnieren noch aktiv.
„Gemeinsam sind wir stark!“ Diesen aussagekräftigen Satz haben die beiden Bremer Tanzsportclubs Grün-Gold und Schwarz-Silber am 9. Januar 2002 in die Realität umgesetzt und sich zu einem großen Club zusammengeschlossen. Auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung des TSC Schwarz-Silber am 8. Januar 2002 und der am 9. Januar 2002 im Grün-Gold-Club konnten die jeweiligen Vorsitzenden, Frank Elandaloussi und Jens Steinmann, die zahlreich erschienen Mitglieder von der Notwendigkeit der Zusammenlegung beider Vereine überzeugen. Mit großer Mehrheit in den Abstimmungen wurde so der Startschuss für eine gemeinsame Zukunft gegeben.